Aus Liebe zum Buch

Aus Liebe zum Buch

Ann Patchetts Aus Liebe zum Buch als „Buch“ zu bezeichnen, vermittelt den falschen Eindruck, handelt es sich doch vielmehr um einen charmanten Essay, der, ansprechend in Miniaturbuchform gestaltet, ein Loblied auf unabhängige Buchhandlungen singt und die Entstehung einer davon, Parnassus Books in Nashville, schildert.
Als nämlich dort nicht nur kleine Buchläden, sondern nach und nach auch die Filialen großer Ketten schließen, ergreift die Romanautorin Ann Patchett mit zwei Geschäftspartnerinnen die Initiative und wird selbst zur Unternehmensgründerin.
Für sie bietet, wie sie mitreißend schildert, ein Buchladen weit mehr als nur die Möglichkeit, sich mit neuer Lektüre einzudecken. Buchhändlerempfehlungen mit Herzblut, ungestörtes Stöbern, Autorenlesungen und nicht zuletzt Wertschätzung für die Literatur über ihre Rolle als bloße Ware hinaus helfen, die lebenslange Liebe zum Lesen zu wecken und zu kultivieren.
All das fehlt dem immer weiter erstarkenden Versandhandel natürlich, doch auch die großen stationären Buchhandelsketten habe ihre Tücken, und sei es nur, dass einer für sich betrachtet erfolgreichen Filiale die Pleite der gesamten Firma zum Verhängnis wird.
Ist es also die Lösung, wie Patchett mutig hinzugehen und dort, wo eine Buchhandlung fehlt, einfach eine aus dem Boden zu stampfen? Ja und nein. Bei aller Sympathie, die man dem Herzensprojekt der Schriftstellerin entgegenbringt, wird auch deutlich, dass der Erfolg ihrer Gründung zumindest teilweise Faktoren zu verdanken ist, die eher die Ausnahme als die Regel sind. Ein Bestsellerautorin, die nicht nur über die nötigen finanziellen Mittel für beträchtliche Investitionen verfügt, sondern auch über Werbemöglichkeiten (wie etwa eine Vorstellung ihrer Pläne in bekannten Fernsehsendungen) und über vorzügliche Kontakte zu Größen der Buchbranche, kann natürlich in ganz anderen Dimensionen denken und handeln als der durchschnittliche Literaturenthusiast.
So bleibt man nach der Lektüre mit etwas zwiespältigen Gefühlen zurück, denn so überzeugend Ann Patchett auch ihre Begeisterung zu vermitteln weiß, stimmt es einen doch wehmütig, dass sie keinen Weg gegen das Buchhandlungssterben aufzeigt, der immer und für jeden gangbar wäre.

Ann Patchett: Aus Liebe zum Buch. Hamburg, Atlantik (Hoffmann und Campe), 2016, 52 Seiten.
ISBN: 9783455370287


Genre: Kunst und Kultur