Archiv der Kategorie: Neu rezensiert

Unglaube im Zeitalter des Glaubens

Neu rezensiert: Unglaube im „Zeitalter des Glaubens“

Das Mittelalter gilt oft pauschal als Zeitalter alles dominierender christlicher Frömmigkeit, in dem allenfalls ein paar Häretiker von der Mehrheitsmeinung abwichen, Atheismus aber praktisch unbekannt war. Diese Einschätzung versucht Peter Dinzelbacher in seiner interessanten Studie Unglaube im „Zeitalter des Glaubens“ zu korrigieren und fördert allerlei interessante Beispiele für mittelalterlichen Unglauben zutage. Zur neuen Rezension geht es hier entlang.

Europa und Herr Stier

Neu rezensiert: Europa und Herr Stier

Die Suche nach dem wahren Kern von Sagen ist bis heute populär, aber wie engagiert man sie schon in der Antike zu betreiben wusste, belegen die Unglaublichen Geschichten des Palaiphatos, der zur Zeit Alexanders des Großen versuchte, eine rationale Erklärung für die altgriechischen Mythen zu finden. Mehr über Kai Brodersens Ausgabe des lesenswerten Klassikers in der neuen Rezension.

Akanthus und Zitronen

Neu rezensiert: Akanthus und Zitronen

Es wird auf Ardeija.de wieder einmal Zeit, einen Ausflug ins alte Rom zu unternehmen – diesmal allerdings zur Abwechslung in seine Gärten und ihre modernen Rekonstruktionen. Stephanie Hauschild führt in Akanthus und Zitronen mit leichter Hand durch das komplexe und spannende Thema und gibt auch praktische Tipps, um eine Hauch Römerzeit in den eigenen Garten zu bringen. Die neue Rezension ist hier zu finden.

Gebrauchsanweisung für den Wald

Neu rezensiert: Gebrauchsanweisung für den Wald

Wie wäre es mit einem Waldspaziergang? Was man dabei entdecken kann, wie man sich in bestimmten Situationen verhalten sollte und was es sonst noch an Wissenswertem über Wälder und ihre Bewohner zu erzählen gibt, schildert Peter Wohlleben in seiner Gebrauchsanweisung für den Wald locker und eingängig. Zur neuen Rezension geht es hier entlang.

Die Römer in Deutschland

Neu rezensiert: Die Römer in Deutschland

Drei Romanrezensionen in Folge sind für Ardeija.de wohl ein Rekord – höchste Zeit also, einmal wieder ein Sachbuch zu besprechen. Andreas Thiel legt mit Die Römer in Deutschland einen gut lesbaren Ausflug in die Antike vor, der Grundwissen über eine spannende Epoche anschaulich und reich bebildert vermittelt. Mehr darüber in der neuen Rezension.

Mrs. Tsenhor

Neu rezensiert: Mrs. Tsenhor

Über das Leben im 6. und 5. Jahrhundert v. Chr. lässt sich zwar dank archäologischer Funde und bestimmter Schriftquellen einiges aussagen, aber Einzelpersonen werden meist nur dann fassbar, wenn sie der Oberschicht angehörten. Eine Ausnahme von dieser Regel bildet Ägypten, da sich dort aufgrund der klimatischen Bedingungen auch Papyri mit Dokumenten erhalten haben, die sich auf die Rechtsgeschäfte und Alltagserfahrungen von Durchschnittsmenschen beziehen. Eine solche Frau, die im Totenkult tätige Tsenhor, steht im Mittelpunkt von Koenraad Donker van Heels lesenswertem Buch. Die neue Rezension ist hier zu finden.