Neu rezensiert: Die Architekten des Imperiums

Womit waren römische Soldaten eigentlich beschäftigt, wenn sie gerade nicht in den Kampf zogen oder Wache hielten? Zu ihren Tätigkeiten gehörte unter anderem die Arbeit an Bauprojekten unterschiedlichster Art. Ob sie damit Die Architekten des Imperiums schlechthin waren, wie der Titel des schönen Bildbands zum Thema von Gérard Coulon und Jean-Claude Golvin suggeriert, sei einmal dahingestellt. Auf alle Fälle gibt es zwischen Steinbrüchen, Aquädukten und Stadtgründungen eine Menge zu entdecken.

Klingt das verlockend? Mehr über das Buch in der neuen Rezension.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.