Neu rezensiert: Europa. Die ersten 100 Millionen Jahre

Der Gedanke, eine Naturgeschichte Europas zu schreiben, die an dem Punkt ansetzt, ab dem man von einem eigenen Kontinent Europa sprechen kann, ist auf den ersten Blick bestechend. Was Tim Flannery in seinem Buch Europa. Die ersten 100 Millionen Jahre allerdings daraus macht, lässt einen eher kopfschüttelnd zurück.

Wer es für eine gute Idee hält, im heutigen Europa Elefanten und Löwen anzusiedeln, oder viel zu viel über die Selbstmorde von Wissenschaftlern wissen möchte, findet bei Flannery aber garantiert, was er sucht. Mehr darüber in der neuen Rezension.

Neu rezensiert: Das Heidelberger Schlossgespenst

Wer mich kennt, weiß, dass ich Geistern so gut wie nie widerstehen kann – schon gar nicht, wenn sie in Begleitung niedlicher Tiergespenster unterwegs sind … Anette Huesmanns Bilderbuch Das Heidelberger Schlossgespenst, in dem ein kleines Gespenst und ein Fledermausgeist gemeinsam auf Entdeckungstour gehen, hat mir deshalb großen Spaß gemacht.

Mehr über den Spuk in Heidelberg in der neuen Rezension.

Neu rezensiert: Schweigendes Les Baux

Ein Abstecher in die Provence gefällig, um die Zeit der Mandelblüte zu genießen und Gemälde zu bewundern? Aber Vorsicht: Im beliebten Touristenort Les Baux und in seiner Umgebung geht es mörderisch zu, und die Polizei tappt etwas zu lange im Dunkeln …

Mehr über Cay Rademachers neuen Krimi Schweigendes Les Baux in dieser Rezension.

Neu rezensiert: Die Katzenäugige 1

Eine isoliert gelegene Stadt, ein geheimnisvoller Wald voller Geister, blutige Konflikte und inmitten all dessen zwei grundverschiedene junge Frauen, die sich in der ihnen nicht immer wohlgesonnenen Welt behaupten müssen: Judith C. Vogt beginnt mit Die Katzenäugige 1: Der Wald der Welt eine düstere, aber gerade vom Weltenbau her interessante Fantasyreihe.

Mehr über den kurzen Roman in der Rezension des ersten Bandes.

Neu rezensiert: Hollow Kingdom

Durch ein Gewinnspiel hat ein Exemplar von Kira Jane Buxtons Roman Hollow Kingdom, in dem eine Krähe und ein Bluthund ein postapokalyptisches Seattle durchstreifen, den Weg zu mir gefunden. Die Geschichte hat einige gute Ansätze, aber ein paar Kraftausdrücke und Ekelelemente weniger wären vielleicht doch mehr gewesen …

Die neue Rezension wartet hinter diesem Link.

Neu rezensiert: Märchen vom Meer

Zum Sommer gehören oft auch Reisen oder Ausflüge ans Meer. Welche Geschichten sich von alters her mit dem Meer verbinden, lässt sich in dem von Michaela Brinkmeier herausgegebenen Sammelband Märchen vom Meer entdecken.

Zu abenteuerlichen Seefahrten, Unterwasserwelten und Meerleuten bitte hier entlang!

Neu rezensiert: Unter dem Ahorn

In längeren Buchreihen kann die Qualität immer einmal schwanken, aber wenn einen eine Lieblingsautorin so enttäuscht wie Louise Penny mit Unter dem Ahorn, ist es besonders schade.

Warum dieser Band wahrlich nicht der stärkste der Krimiserie um den kanadischen Polizisten Armand Gamache ist, erläutert die neue Rezension.

Neu rezensiert: Sagas aus der Vorzeit II

Abenteuer, Plünderungen, Kämpfe, Intrigen und auch immer wieder ein paar Trolle – der zweite Band der Sagas aus der Vorzeit bietet alles, was man gemeinhin von spannenden Wikingergeschichten erwartet.

Wie er sich ansonsten liest und welche Beobachtungen es noch an den Texten zu machen gibt, steht in der neuen Rezension.

Neu rezensiert: Der Olymp

Der Olymp ist nicht nur ein Bergmassiv in Griechenland, sondern seit der Antike auch und vor allem als legendärer Wohnort der Götter bekannt. Aber wie genau hängen realer Berg und mythologische Vorstellungen zusammen? Der Olymp. Sitz der Götter zwischen Himmel und Erde von Achim Lichtenberger hilft dabei, diese Frage zu klären.

Alles Weitere zu dem interessanten Sachbuch in der neuen Rezension.