Archiv der Kategorie: Neu rezensiert

Neu rezensiert: Erat olim …

Ein gewisses Maß an Römerbegeisterung müssen alle, die auf Ardeija.de mitlesen, ja ohnehin von Zeit zu Zeit in Kauf nehmen, aber jetzt auch noch die Besprechung eines lateinischen Buchs?

Keine Sorge: Erat olim … ist gut lesbar und dürfte auch denen Spaß machen, die mit Caesar und Cicero nicht viel anfangen können, denn das kleine Bändchen enthält Märchen der Brüder Grimm – nur eben auf Latein.

Mehr über die geniale Nachdichtung von Franz Schlosser in der neuen Rezension.

Neu rezensiert: Das Römerreich und seine Germanen

Wie schon in der letzten Rezension geht es heute um die Völkerwanderungszeit, allerdings in einer weitaus umfassenderen Darstellung. Herwig Wolfram zeichnet in Das Römerreich und seine Germanen eine Entwicklung nach, an deren Ende Europa verwandelt war, und räumt Fehlannahmen und Vorurteile über die Epoche aus.

Wer mehr über das schöne Buch erfahren möchte, findet nähere Informationen hinter diesem Link.

Neu rezensiert: Barbarenmacht

Mit einem kleinen, aber feinen Ausstellungsführer geht es heute in die Spätantike: In Barbarenmacht präsentieren Arnold Muhl und Ralf Schwarz nicht nur die im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle ausgestellten Funde aus der Epoche, sondern erläutern auch den kulturhistorischen Hintergrund der Stücke.

Die neue Rezension ist hier zu finden.

Neu rezensiert: Die 13 Gezeichneten

Ein Fantasyroman steht in der neuen Rezension im Mittelpunkt: Packend und mit zahlreichen unerwarteten Wendungen beschwören Judith und Christian Vogt in Die 13 Gezeichneten die Situation in einer besetzten Stadt herauf, in der ein kleiner Rebellentrupp zwischen Magie und Intrigen seinen Weg finden muss.

Alles weitere über das spannende Buch ist hier zu erfahren.

Neu rezensiert: Außenseiter der Gesellschaft

Die neue Rezension widmet sich einem schon etwas älteren Buch in einer Ausgabe aus den 1960er Jahren. Außenseiter der Gesellschaft von Warwick Deeping kann seine Entstehungszeit, die fast hundert Jahre zurückliegt, nicht verleugnen, hat aber dennoch manches zu bieten.

Neugierig geworden? Mehr erfährt man hier.

Neu rezensiert: Mrs Potts’ Mordclub und der tote Nachbar

Mit einem gemütlichen englischen Krimi geht es in die neue Woche: Robert Thorogood schickt in Mrs Potts’ Mordclub und der tote Nachbar eine exzentrische Ermittlerin, die ihr berühmtes Vorbild nicht verleugnen kann, und ihre Freundinnen ins Rennen, um mysteriöse Geschehnisse in einer beschaulichen Kleinstadt aufzuklären.

Die neue Rezension ist hier zu finden.

Neu rezensiert: Diebe der Nacht

Schon etwas früher als angekündigt meldet sich Ardeija.de mit einer neuen Rezension zurück.

Im Roman Diebe der Nacht von Thilo Corzilius plant eine gerissene Gaunerbande in einer Fantasyversion von Venedig ihren größten Coup, muss aber schnell feststellen, dass in der Stadt noch skrupellosere Gestalten unterwegs sind, die vor nichts zurückschrecken, um ihre Ziele zu erreichen.

Wie sich das Buch liest, verrät die neue Rezension.

Neu rezensiert: Léon und Louise

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte und ein Panorama Frankreichs in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Der Roman Léon und Louise von Alex Capus bietet beides.

Die neue Rezension ist hier zu finden.

Damit verabschiedet sich Ardeija.de in eine verlängerte Frühjahrs- und Osterpause. Im Mai geht es hier mit neuen Rezensionen weiter. Allen Leseratten und Bücherwürmern bis dahin einen schönen Frühling!