Archiv der Kategorie: Neu rezensiert

Neu rezensiert: Das Rätsel der Schamanin

Gar nicht karfreitäglich, aber zumindest nicht ohne jeden Bezug zu Spiritualität geht es heute tief in die Vorgeschichte zurück. Harald Meller und Kai Michel spüren in ihrem Buch Das Rätsel der Schamanin der sogenannten „Schamanin von Bad Dürrenberg“ nach, einer Frau, die in der Mittelsteinzeit ein ungewöhnliches Grab erhielt und deshalb auch im Leben eine besondere Rolle gespielt haben könnte.

Zur neuen Rezension geht es hier entlang.

Neu rezensiert: Das Moor

In der ersten Rezension im Februar steht Das Moor im Vordergrund, dessen überragende Bedeutung für den Klimaschutz Franziska Tanneberger in ihrem gleichnamigen, unterstützt von Vera Schroeder verfassten Buch greifbar zu machen versteht.

Mehr darüber hinter diesem Link.

Neu rezensiert: Geschichte wird von den Besiegten geschrieben

Geschichte wird von den Siegern geschrieben? Nicht immer, wie der schöne, von Manuel Kamenzin und Simon Lentzsch herausgegebene Tagungsband beweist, der nicht ohne Grund im Titel das genaue Gegenteil behauptet. Geschichte wird von den Besiegten geschrieben zeigt an einer Fülle von Beispielen aus Antike und Mittelalter, dass auch Besiegte sich immer schon zu ihren eigenen Niederlagen äußerten und sie zu erklären und einzuordnen versuchten, ob nun historiographisch oder in anderer Form.

Die neue Rezension findet sich hier.

Neu rezensiert: Großartige Giganten

Armin Schmitt ist nicht nur Paläontologe, sondern schon seit seiner Kindheit ganz einfach ein begeisterter Fan von Dinosauriern. Die ausgestorbenen Riesen sind für ihn Großartige Giganten, und seine schiere Begeisterung für sein Forschungsgebiet scheint in seinem an ein allgemeines Publikum gerichteten Buch immer wieder durch.

Mehr darüber in der neuen Rezension.

Neu rezensiert: Scandinavia in the Age of Vikings

Ardeija.de wünscht allen Leseratten ein frohes neues Jahr, das hoffentlich viele gute Bücher bringt!

Da ein Jahr selbstverständlich besonders gut beginnt, wenn es mit Wikingern anfängt, die einem freundlich gesonnen sind, befasst sich die erste Rezension 2024 mit Jón Viðar Sigurðssons Scandinavia in the Age of Vikings, einer Untersuchung, die sich dem wikingerzeitlichen Skandinavien aus sozialhistorischer Perspektive nähert und dabei den Leitbegriff der Freundschaft zur Analyse zwischenmenschlicher, politischer und religiöser Verhältnisse heranzieht.

Zur neuen Rezension geht es hier entlang.