Archiv des Autors: Ardeija

Neu rezensiert: Erat olim …

Ein gewisses Maß an Römerbegeisterung müssen alle, die auf Ardeija.de mitlesen, ja ohnehin von Zeit zu Zeit in Kauf nehmen, aber jetzt auch noch die Besprechung eines lateinischen Buchs?

Keine Sorge: Erat olim … ist gut lesbar und dürfte auch denen Spaß machen, die mit Caesar und Cicero nicht viel anfangen können, denn das kleine Bändchen enthält Märchen der Brüder Grimm – nur eben auf Latein.

Mehr über die geniale Nachdichtung von Franz Schlosser in der neuen Rezension.

Neu rezensiert: Das Römerreich und seine Germanen

Wie schon in der letzten Rezension geht es heute um die Völkerwanderungszeit, allerdings in einer weitaus umfassenderen Darstellung. Herwig Wolfram zeichnet in Das Römerreich und seine Germanen eine Entwicklung nach, an deren Ende Europa verwandelt war, und räumt Fehlannahmen und Vorurteile über die Epoche aus.

Wer mehr über das schöne Buch erfahren möchte, findet nähere Informationen hinter diesem Link.

Neu rezensiert: Barbarenmacht

Mit einem kleinen, aber feinen Ausstellungsführer geht es heute in die Spätantike: In Barbarenmacht präsentieren Arnold Muhl und Ralf Schwarz nicht nur die im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle ausgestellten Funde aus der Epoche, sondern erläutern auch den kulturhistorischen Hintergrund der Stücke.

Die neue Rezension ist hier zu finden.

Neu rezensiert: Auf keiner Landkarte

Auf keiner Landkarte, der zuletzt auf Deutsch erschienene Band von Louise Pennys Krimis um den kanadischen Ermittler Armand Gamache, hat eine ebenso spannende wie traurige Geschichte um eine historische Landkarte zu bieten, aber der eigentliche Mordfall ist nicht der am besten konstruierte der Reihe.

Mehr über die dennoch lohnende Lektüre in der neuen Rezension.

Werbung in eigener Sache: Lesung aus „Tricontium“

Am 25.06.2022 lese ich im Rahmen des Bücher- und Lesetags auf dem Hofgestüt Bleesern aus meinem Roman Tricontium. Die Lesung findet um 14 Uhr je nach Wetterlage entweder auf der Streuobstwiese oder im Großen Saal statt.

Cover des Romans "Tricontium"

Cover: Sameena Jehanzeb

Außerdem gibt es in Bleesern noch zahlreiche andere Angebote rund um Bücher und weitere Lesungen. Besonders die von Juliana Socher, die um 15 Uhr am selben Ort unter anderem aus Altweiberwohnen liest, sei allen wärmstens ans Herz gelegt.

Hinter dem Lesestoff (Teil 4): Recherche

Seit Heike Baller vor einigen Monaten in ihrem Blog ein Interview mit mir zu meinen Recherchen für meine Romane geführt hat, habe ich überlegt, das Thema auch hier noch einmal aufzugreifen. Statt um meine Geschichten selbst geht es heute also einmal um das, was in sie einfließt. Ich schreibe zwar Fantasy, aber sie verdankt dem realen Frühmittelalter einiges (wenn auch sehr, sehr frei interpretiert). Vielleicht nützt das, was ich zur Recherche zu erzählen habe, also auch Geschichtsinteressierten, aber die kleinen Greifen dienen als Erinnerung daran, dass ich eben keine historischen Romane schreibe.

Tintenzeichnung "Kleine Greifen", die zwei Greifenjunge zeigt, von Maike Claußnitzer

© Maike Claußnitzer

Weiterlesen

Neu rezensiert: Die 13 Gezeichneten

Ein Fantasyroman steht in der neuen Rezension im Mittelpunkt: Packend und mit zahlreichen unerwarteten Wendungen beschwören Judith und Christian Vogt in Die 13 Gezeichneten die Situation in einer besetzten Stadt herauf, in der ein kleiner Rebellentrupp zwischen Magie und Intrigen seinen Weg finden muss.

Alles weitere über das spannende Buch ist hier zu erfahren.

Neu rezensiert: Außenseiter der Gesellschaft

Die neue Rezension widmet sich einem schon etwas älteren Buch in einer Ausgabe aus den 1960er Jahren. Außenseiter der Gesellschaft von Warwick Deeping kann seine Entstehungszeit, die fast hundert Jahre zurückliegt, nicht verleugnen, hat aber dennoch manches zu bieten.

Neugierig geworden? Mehr erfährt man hier.

Neu rezensiert: Mrs Potts’ Mordclub und der tote Nachbar

Mit einem gemütlichen englischen Krimi geht es in die neue Woche: Robert Thorogood schickt in Mrs Potts’ Mordclub und der tote Nachbar eine exzentrische Ermittlerin, die ihr berühmtes Vorbild nicht verleugnen kann, und ihre Freundinnen ins Rennen, um mysteriöse Geschehnisse in einer beschaulichen Kleinstadt aufzuklären.

Die neue Rezension ist hier zu finden.